Sportpferde – Zucht Wargh

                         Sina

 

 

Home
Nach oben

 

             

     

     

Sina ( Rheinland / braun / 1,66)

Sina ist bisher mit jungen Reitern in Springpferdeprüfungen gestartet und war dabei bis Klasse L
siegreich. Sina ist ein erfahrenes Springpferd mit einem sehr interessanten Pedigree, das mit Lord,
Alme Z und Caletto II in der dritten Generation drei legendäre Springpferdevererber ausweist. 

Sina ist inzwischen verkauft und wird ihrer jungen Reiterin sicher eine zuverlässige und engagierte
Partnerin im Parcours sein. Mit ihrer unkomplizierten, gelassenen Art und der gleichzeitigen Fähigkeit
auch einmal schnell zu gehen, wird sie ihrer neuen Reiter nicht nur bei zukünftigen sportlichen
Herausforderungen, sondern auch bei allen anderen gemeinsamen Unternehmungen viel Spaß bereiten.
Wir wünschen den beiden viel Erfolg und vor allem eine glückliche Zeit zusammen.

Sinas Vater Celvin geht über Lord-Raimond-Consul auf die Stute Hole von Logenschließer
zurück und entstammt damit dem erfolgreichen holsteinischen Stutenstamm 318d2. Hole war eine
Vollschwester zur Mutter von Ruth, die wiederum als Stammstute dieser Linie gilt und fünf gekörte
Hengste brachte (Martell I-IV, Hetman). Ihr Sohn Martell I wurde zu einem der erfolgreichsten 
Vererber in Dänemark. Zu den besonderen Söhnen dieses Stammes gehört auch Coriano von 
Corrado I, der als Vize-Bundeschampion zu einem der populärsten Vererber Holsteins wurde und 
nach einem Deckeinsatz in Zangersheide inzwischen wieder in Holstein deckt.
Celvins Vater ist der international anerkannte Vererber Corleone, für den neben neun gekörten Söhnen 
( Corleograf, Cornell, Cordano, Corlandus, Cosmopolitan etc.) eine große Anzahl erfolgreicher Sportpferde
stehen wie das S-Springpferd Classic Jumping oder das Grand Prix Dressurpferd Cosmopolitan.

Muttervater Aldato entstammt der bedeutenden Linie der Finnländerin, die unter anderem berühmte
Hengste wie Radetzky, Don Primero, Rasputin und Granulit hervorbrachte und im legendären Gestüt 
Vornholz zu Hause war. Nicht nur sein sporterfolgreicher Vater, der zu den einflussreichsten Springpferde-
vererbern zählende Alme Z, auch sein Muttervater Romanow war ein international erfolgreiches Springpferd.
Aldato selbst war erfolgreich in S-Springen. 

Mit dem westfälischen Landbeschäler Carrera findet sich einer der bedeutendsten Cardinal xx-Söhne
im weiteren mütterlichen Pedigree. Sein gekörter Sohn Calypso war unter dem Namen Starman mit der
US-Amerikanerin Anne Kursinski im internationalen Springsport erfolgreich. Cardinal xx selbst deckte nur
sieben Jahre, vererbte dabei durchschlagend viel Adel und herausragende Rittigkeit. Seine Nachkommen
waren auch springbegabt wurden aber aufgrund ihrer besonderen Rittigkeit und Grundgangartenqualität
in erster Linie im Dressursport eingesetzt. Besondere Beispiele hierfür sind Colorado 17 (Monica
Theodorescu) und Cortino 4 (Petra Epping), zwei herausragende Söhne des Cardinal xx, die es bis in die
höchsten Klassen geschafft haben. Weitere gekörte Söhne des Cardinal xx waren der in Hannover sehr
erfolgreiche Cavalier, Caracas, Cordial sowie die Vollbrüder Calderon und Cardinar.

 

  

                                                          Winterimpressionen 2010