Sportpferde – Zucht Wargh

                         Weltica

 

 

Home
Nach oben

Fohlen von Weltmeyer  De Niro Hill Hawk xx       

  

 

Weltica ( Oldenburg/ braun / 1,68)

Weltica kam als Absatzfohlen zu uns. Sie hat uns durch ihr Bewegungsvermögen gepaart mit Coolness
überzeugt und stammt aus allerbestem Oldenburger Hause. Unter dem Sattel überzeugt sie besonders
durch eine schöne Gallopade und einen elastischen Trab, auffallend ist ihr gut untertretendes aktives
Hinterbein.

Ihre Familie ist die der El.Pr.St Cileste, die zusammen mit Weltmeyer, der ja auch Weltica's Vater ist,
schon 6 gekörte Hengste brachte (Welt Hit's I-VI), sowie einen weiteren mit Donnerhall (Donnerhit 
gekört 2006). Cileste ist eine Tochter des irischen Vollblüters Hill Hawk xx, der erfolgreich als Veredler 
in der Warmblutzucht eingesetzt wurde, über den Muttervater Harald von Haladin ox kommt noch ein
Schuß Araberblut hinzu. Aus der Mutterlinie entstammen weiterhin die Hengste Granilli (v Grannus),
der Grand Prix erfolgreiche Tullamore (v Torero), Wolgatraum (v Woronesch) und Herannus (v Grannus).


Weltica's Mutter Cileste II, ist die erste Tochter der Cileste, sie erhielt die Staatsprämie und erreichte
den Brillantring ihres Jahrganges. Cileste II legte eine sehr gute Zuchtstutenprüfung ab, von den Fremd-
reitern wurde sie mit 9,5 bewertet. Noch am Beginn ihres züchterischen Einsatzes hat sie auch hier
bereits ihre Qualität bewiesen. Im Jahr 2003 stellte sie das überragende Sieger-Stutfohlen des
deutschen Fohlenchampionates in Lienen und inzwischen 4 weitere Endringfohlen dieser hochklassig
besetzten Veranstaltung. Weltica's Muttervater ist De Niro, wohl einer der populärsten Söhne des
sporterfolgreichen Linienbegründers Donnerhall und Hengst des Jahres 2008 des Hannoveraner
Verbandes.

Weltica's Vater, der Hannoveraner Stempelhengst Weltmeyer, selbst Kör-und HLP Sieger, hat mit über
100 gekörten Söhnen, 311 Staatsprämienstuten sowie unzähligen erfolgreichen Sportpferden eine
beeindruckende Bilanz vorzuweisen. Neben drei bis Grand Prix geförderten Söhnen der Cileste lassen 
sich hier beispielhaft Weltall (Martin Schaudt), Wie Weltmeyer ( Emma Hindle), Warum nicht (Isabell
Werth), Wall Street, Wolkentanz II und Worldly aufführen.

Auf Weltica's ersten Zuchteinsatz waren wir sehr gespannt. Ihr Pedigree bietet vielfältige
Möglichkeiten und berechtigt zu hohen Erwartungen. Wir sind sehr froh sie jetzt mit einem Stutfohlen
an ihrer Seite zu sehen.

 

Jahr Geschlecht Name Farbe Hengst Kommentar
2009 Hengst Beltano braun Belissimo M verkauft nach England
2010 Hengst Beltario Fuchs Belissimo M  
2014 Stute Roxica dunkelbraun Rock Forever  

 

                                            

Welticas Mutter - Cileste II 
beim Finale des deutschen Fohlenchampionates 2009 in Lienen
wo sie zum 5. Mal ein Endringfohlen stellen konnte