Sportpferde – Zucht Wargh

                         Roxica

 

 

Home
Nach oben

         

Roxica ( Stute, Rheinland / Dunkelbraun / )

Roxica zeigt sich bisher als typische Tochter ihres Vaters. Sie kommt typvoll und langbeinig daher, bewegt sich
mit raumgreifenden Bewegungen und begegnet ihrer Umwelt selbstbewußt und vertrauensvoll.
Roxica ist das erste Stutfohlen ihrer Mutter Weltica und sicherlich eine Anwärterin auf einen Platz in unserer
Stutenherde.

Rock Forever

Sein Vater Rockwell war in Westfalen über lange Jahre eine feste Größe, wenn es um Doppelveranlagung und
die Vererbung eines herausragenden Interieurs ging. Er selbst konnte eine beachtliche Eigenleistung bis zur
schweren Klasse, sowohl in der Dressur als auch im Springen, vorweisen und gab diese Leistungsbereitschaft
und Doppelveranlagung regelmäßig an seine Nachkommen weiter. Sein Muttervater Grandus trug das aktuell
wieder gesuchte hannoversche Blut des Grande in sich.

Die Mutter Lady Sunshine brachte aus Anpaarung an Rockwell bisher drei gekörte Söhne. Rock Forever I NRW,
Kör-Reservesieger, 30 Tage Test Sieger und Vize-Bundeschampion der Fünfjährigen, konnte seiner Erfolgsbilanz
in 2014 Siege und Platzierungen in Dressurprüfungen Kl S*** hinzufügen.

In der Zuchtwertschätzung gehört er 2014 mit einem Index von 164 (Sicherheit 95%) zu den Top-Hengsten.
Seine ersten dreijährigen Töchter gewannen in Serie mit Höchstnoten ihre Stutenleistungsprüfungen, eine von
ihnen das deutsche Elitestutenchampionat und die westfälische Elitestutenschau. Bis 2014 wurden bereits 30
seiner Söhne gekörte.  

                       

Welticas Familie ist die der El.Pr.St Cileste, die zusammen mit Weltmeyer, der ja auch Weltica's Vater ist,
schon 6 gekörte Hengste brachte (Welt Hit I-VI), sowie einen weiteren mit Donnerhall (Donnerhit gekört
2006). Cileste ist eine Tochter des irischen Vollblüters Hill Hawk xx, der erfolgreich als Veredler in der
Warmblutzucht eingesetzt wurde, über den Muttervater Harald von Haladin ox kommt noch ein Schuß 
Araberblut hinzu. Aus der Mutterlinie entstammen weiterhin die Hengste Granilli (v Grannus), der Grand Prix
erfolgreiche Tullamore (v Torero), Wolgatraum (v Woronesch) und Herannus (v Grannus).

Weltica's Mutter Cileste II erhielt die Staatsprämie und erreichte den Brillantring ihres Jahrganges. Sie legte
eine sehr gute Zuchtstutenprüfung ab, von den Fremdreitern wurde sie mit 9,5 bewertet. Noch am Beginn ihres
züchterischen Einsatzes hat sie auch hier bereits ihre Qualität bewiesen. 
Im Jahr 2003 stellte sie das überragende Sieger-Stutfohlen des nationalen Fohlenchampionates (Lienen).
Weltica's Muttervater ist der international Grand Prix siegreiche De Niro, wohl einer der populärsten Söhne des
sporterfolgreichen Linienbegründers Donnerhall und Hengst des Jahres 2008 des Hannoveraner Verbandes.