Sportpferde – Zucht Wargh

                         Avalanche

 

 

Home
Nach oben

 

                    

        

 

Avalanche (Hengst, Rheinland / braun )

Avalanche kam 10 Tage vor dem errechneten Termin, gleichzeitig mit Welticas Fohlen Roxica zur Welt und
hatte entsprechend zunächst etwas Nachholbedarf. Inzwischen hat er das gut aufgeholt, ist aber in seiner
Erscheinung sehr elegant geblieben. Wir sind sehr gespannt wie er sich weiter entwickeln wird. Aufgrund
seines interessanten Pedigrees erwarten wir nicht nur ein gutes Maß an Bewegungspotential sondern auch
eine gute Springveranlagung. Schließlich ist er nicht nur mehrfach auf Landgraf/Ladykiller
ingezogen, sein Pedigree weist geballt erwiesen doppeltveranlagte Hengste aus. Seine Mutter Floriante
konnte in ihrer Stutenleistungsprüfung nicht nur mit guten Bewegungen sondern ebenfalls am Sprung
überzeugen.

Ampère

Der großrahmige Siegerhengst der KWPN Körung 2008 blieb auch im 70 Tage Test in Ermelo siegreich, mit
Höchstnoten für Trab, Galopp und Rittigkeit. Inzwischen ist Ampère in Schweden zu Hause und wird dort
von Jan Brink betreut. Aus seinen ersten Jahrgängen wurden allein in Deutschland 15 Hengste gekört.

Sein Muttervater Flemmingh gilt als Lieferant internationaler Spitzenpferde wie Krack C (Anky van
Grunsven) oder Lingh (Edward Gal) aber nicht überraschend auch erfolgreicher Springpferde. Mit Lacapo
findet sich in der nächsten Generation ein von uns gern gesehener Springvererber aus erfolgreichem
Mutterstamm, der auch in der Dressurpferdezucht seine Spuren hinterlassen hat, und den wir äußerst frisch
noch in hohem Alter in Aktion erleben konnten.